zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Das Sealife in Konstanz, direkt am Bodensee.

Das große Tunnelbecken

Dieses 320.000 Liter fassende Becken, ohne Frage das Highlight des Sealife Konstanz, ermöglicht eine Reise durch fremde Meere ganz ohne sich aus Deutschland wegzubewegen.

Um welches Meer es sich dabei handelt, ändert sich offenbar gelegentlich. Bei unserem ersten Besuch 2004 war hier das Mittelmeer nachgebildet. Bei weiteren Besuchen 2010 und 2011 hingegen hieß das Becken "Rotes Meer Becken".

Es kann von mehreren Fenstern aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Am aufregendsten ist aber der Gang durch den 8 m langen Tunnel.

Quasi selbst auf dem Grund des Meeres ist man plötzlich von Tieren und Unterwasserlandschaft umgeben.

Viele bunte Fische des Roten Meeres tummeln sich hier. Besonders bemerkenswert sind aber einige Haie, darunter Schwarzspitzen Riffhaie, und 2 riesige Meeresschildkröten.

Viele Meeresaquarien in Europa zeigen hauptsächlich die Fischwelt des Atlantik, gerade deswegen ist dieses Becken so hochinteressant. Außerdem ist es noch sehr phantasievoll eingerichtet. Wir empfehlen euch, es so zu machen wie wir: Lasst euch Zeit, schaut euch um und lasst die Eindrücke auf euch wirken.

Es sind nicht nur die Details, die uns beeindruckt haben, die Fische, die wir beobachten konnten, die Art, wie sie sich bewegen, ihr Verhalten, ihre Farben.

Hier erlebt man vielmehr eine fremdartige Atmosphäre, taucht ein in eine unbekannte Welt, erlebt das ungewohnte Gefühl, wenn Fische über die Köpfe schwimmen, das Spiel des Lichts, das sich an der Oberfläche bricht. Und das alles ganz ohne Tauchschein und ohne nass zu werden.

  • Stand des Berichtes: Februar 2011
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark