zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

An der Halbinsel Lundø im Limfjord

Halbinsel Lundø im Limfjord

Diese kleine Landspitze lohnt einen Besuch! Etwas abseits, nicht so leicht zu finden, schiebt sich diese Halbinsel in den Limfjord. Trotzdem gibt es hier, wie sollte es anders sein, eine Ferienhaussiedlung.

Aber alle Häuser liegen im Wald, sind so etwas abgeschirmt. Deswegen halten wir sie für eine der schöneren Sommerhaussiedlungen in Dänemark.

Folgt man der Straße bis sie nicht mehr weitergeht, kommt man an einen kleinen Parkplatz. Auch hier sind einige Surfer zu sehen, aber das ist mittlerweile nichts Besonderes mehr. Der Limfjord bietet mit seiner großen Fläche aber vergleichsweise kleinen Wellen bei gutem Wind besonders Anfängern und wenig Geübten gute Sportmöglichkeiten.

Wir laufen am Strand entlang in Richtung der eigentlichen Spitze der Landzunge. Gegenüber sieht man die Abbruchkante der Steilküste auf der Halbinsel, auf der auch Hvalpsund liegt. Links der Fjordarm nach Skive hin, rechts der Lovns Bredning.

An der Spitze hat sich eine Sandbank gebildet, die sich hell im Wasser abzeichnet und kein Ende zu nehmen scheint. Wir gehen ein paar Meter, das Wasser wird aber nicht tiefer. Auch nach rund 100 Metern nicht. Keine Ahnung, wie weit diese Sandbank geht. Aber es ist ein beeindruckendes Gefühl, mitten im Fjord zu stehen.

Man muss allerdings aufpassen, dass man auf der Seite bleibt, von der die Strömung drückt. Niemals in den Schatten der Strömung gehen, denn dort ist der Sand lose und man sinkt ein, außerdem wird es schnell tiefer.

Die Gezeiten sind im Limfjord übrigens fast ausschließlich an der wechselnden Strömung zu bemerken, der Wasserstand ändert sich wenig.

Wer es weniger dramatisch mag, kann auch gerne einfach am Ufer entlang laufen und den vielen Quallen, Krebsen und anderen Tieren zuschauen, die im Wasser zu erkennen sind.

Zurück kommt man gut über einen der kleinen Wege durch die Heide. Mit einigen typischen Pflanzen wie Ginster und, vor allem, Heckenrosen.

Das war ein interessanter Spaziergang mit Blick über den Limfjord in einem seiner verschachtelten Teile.

Fazit: Gut einen Abstecher wert, wenn man in der Nähe ist.

  • Stand des Berichtes: August 2009
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark