zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Stevns Fyr auf Stevns Klint

Stevns Fyr

Bereits in den Jahren 1816-18 wurde an dieser Stelle ein Leuchtfeuer errichtet, das es heute auch noch gibt. Auf unseren Fotos sieht man das allerdings nicht.

Der jetzige Leuchtturm Stevns Fyr ist 27m hoch und wurde 1877-78 erbaut. Er steht unter Denkmalschutz.

Der Turm ist heute, wie alle dänischen Leuchttürme, ferngesteuert und leuchtet mit einem langen Blinkzeichen alle 25 Sekunden.

Allerdings wird von hier aus eine bemannte 24 Stunden Überwachung des Fahrwassers durchgeführt. Das Personal darf dabei nicht gestört werden.

Dennoch kann der Turm zu bestimmten Zeiten besichtigt werden, die Einzelheiten kann man der Homepage des Vereins entnehmen[1].

Uns haben die knappen Zeiten leider nicht gereicht, deswegen konnten wir den Leuchtturm nicht besichtigen. Aber die Fotos von außen wollen wir euch nicht vorenthalten.

Der Leuchtturm ist zudem immer wieder zu sehen, wenn man durch den Højeruplund in Richtung Bråten läuft.

Der Turm liegt auf einem ehemaligen Gelände des dänischen Verteidigungsministeriums. Wenn man sich ihm nähert muss man dann auch erst einmal durch entsprechende Tore. Und auch der Zaun ist noch da. Bewacht wird das Gelände allerings nicht mehr.

Aber seit dem 30. Juni 2009 wir der Turm selbst von einem öffentlichen Verein (Stevns Fyrforening) betreut. An diesem Tage wurde der Schlüssel zum Turm vom Verteidigungsministerium an den Bürgermeister der Gemeinde übergeben[1].

Dies war u.a. ein Ergebnis des Einsatzes der Stevns Fyrforening, die sich in den letzten Jahren immer wieder dafür eingesetzt hatte, dass der Turm in öffentlicher Hand bleibt und so auch der öffentliche Zugang gewährleistet ist[2].

Vielleicht schaffen wir es ja später auch nochmal innerhalb der Öffnungszeiten vorbei zu schauen.

  • Stand des Berichtes: August 2010
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark