zusammenaufreisen.de v2.1

Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark

Veränderungen zwischen 2004 und 2011

Entweder Bilder automatisch durchlaufen lassen (erfordert Java) oder Bilder über Jahreszahl auswählen.


Dänemarks Sandküsten sind starken Veränderungen ausgesetzt. Sand wird an einer Stelle abgetragen und lagert sich woanders wieder an.

Dänemarks Nordspitze z.B. bewegt sich langsam aber unaufhörlich nach Westen. Die Bilder oben wurden vom Grå Fyr aus gemacht, dem Grauen Leuchtturm. Als er 1858 erbaut wurde, hat man ihn in die Mitte zwischen Kattegat und Skagerrak platziert.

Heute steht er so nahe am Skagerrak, dass er fast ins Meer fällt. Die Buhnen rechts im Bild sollen weitere Landnahme verhindern.

Aber die Nordspitze wandert nicht nur nach Westen, sie wächst auch ins Meer hinaus. Die Bilder oben wurden von demselben Standpunkt aus in den Jahren 2004, 2006, 2009 und 2011 gemacht.

Wer einen Java fähigen Browser und Java eingeschaltet hat, kann die Bilder über "autom. Bildlauf" ineinander überlaufen sehen. Auf diese Weise wird die Veränderung am deutlichsten.

Der Wasserstand auf den Bildern von 2009 und 2011 ist höher als der auf den anderen beiden Bildern. Trotzdem ist gut zu erkennen, dass da, wo 2004 und 2006 nur Sand war, heute schon Gras wächst.

Der Strand der Bucht ist deutlich nach Osten gewandert (im Bild nach rechts), die Spitze hat sich weiter nach Norden (im Bild nach hinten) bewegt. Der Weg ist gegenüber 2004 deutlich weiter geworden.

Wir werden auch in Zukunft immer wieder mal vorbeifahren und den Verlauf mit weiteren Bildern markieren.

  • Stand des Berichtes: Juni 2011
Teilen |

Neu: Unser Jahresprojekt 2015: Ein Film über Dänemark